1. Säule
2. Säule
3. Säule
Eintritt
Heirat / Registrierung Partnerschaft
Geburt/Kind
Erwerb Wohneigentum
Scheidung
Stellenwechsel
Einkauf/Kapitaleinlage
Invalidität
Todesfall
Pensionierung

Eintritt

Der Eintritt in die Pensionskasse erfolgt mit dem vertraglichen Beginn des Arbeitsverhältnisses, frühestens jedoch nach dem vollendeten 17. Lebensjahr. Grundsätzlich treten alle Mitarbeitenden, deren Arbeitsverhältnis länger als drei Monate dauert und deren Jahreslohn die Eintrittsschwelle gemäss BVG bzw. Vorsorgeplan übersteigt, in die Pensionskasse ein.

Mehr erfahren ›

Melden Sie ihre Heirat bzw. die Registrierung einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft ihrem Arbeitgeber. Diese leitet die Information an GEMINI weiter. In eingetragener Partnerschaft lebende Versicherte sind verheirateten Versicherten gleichgestellt.

Mehr erfahren ›

Geburt/Kind

Melden Sie die Geburt eines Kindes Ihrem Arbeitgeber. Die Tatsache, dass jemand Kinder hat, erlangt im Zusammenhang mit der Pensionskasse erst im Fall eines Leistungsanspruchs Bedeutung (z.B. Waisenrente).

Mehr erfahren ›

Erwerb Wohneigentum

Als versicherte Person können Sie von der Wohneigentumsförderung (WEF) profitieren und Ihr Sparkapital, mit gewissen Einschränkungen, vorbeziehen oder verpfänden.

Mehr erfahren ›

Scheidung

Das von beiden Ehegatten während der Dauer der Ehe angesparte Pensionskassenguthaben ist grundsätzlich hälftig zu teilen. Dasselbe gilt auch bei der Auflösung einer eingetragenen Partnerschaft.

Mehr erfahren ›

Stellenwechsel

Als versicherte Person haben Sie beim Austritt Anspruch auf Ihre Freizügigkeitsleistung. GEMINI wird Sie um Angaben bitten, wohin das Geld überwiesen werden soll. Die Freizügigkeitsleistung entspricht dem Sparkapital im Zeitpunkt des Austritts.

Mehr erfahren ›

Einkauf/Kapitaleinlage

Als versicherte Person können Sie, nach vorgängigem Antrag bei GEMINI, Einzahlungen vornehmen, um ihre Altersleistungen zu erhöhen. Einzige Einschränkung: Einen Vorbezug für Wohneigentum müssen Sie zuerst zurückzahlen.

Mehr erfahren ›

Invalidität

Anspruch: Anspruchsberechtigt sind Versicherte, die gemäss der Eidgenössischen Invalidenversicherung (IV) zu mindestens 40% invalid sind. Bei Eintritt der Arbeitsunfähigkeit, deren Ursache zur Invalidität führte, muss der Versicherte bei GEMINI versichert gewesen sein. Bis zum Einsetzen der Leistungen von GEMINI erfolgen die Leistungen aus der Lohnfortzahlungspflicht der Firma und aus der Kranken- bzw. Unfalltaggeldversicherung.

Mehr erfahren ›

Todesfall

Die Todesfallleistungen werden ausbezahlt, sobald GEMINI die notwendigen Dokumente wie der amtliche Todesschein, unter Umständen das Erbenverzeichnis, die Geburtsurkunden der Kinder oder eine Ausbildungsbestätigung der Kinder etc. vorliegen.

Mehr erfahren ›

Pensionierung

Das Sparkapital kann als Rente oder Kapital bezogen werden. Auch Mischformen sind möglich. Mit dem Bezug des Kapitals sind sämtliche Ansprüche an die Pensionskasse abgegolten.

Mehr erfahren ›

Staatliche Vorsorge

Existenzsicherung

Die 1. Säule (AHV/IV) ist für in der Schweiz erwerbstätige oder wohnhafte Personen obligatorisch. Die AHV/IV-Renten decken den Existenzbedarf im Alter sowie bei Tod oder Invalidität. Die Beitragspflicht beginnt am 1. Januar nach vollendetem 17. Altersjahr und endet mit der Aufgabe der Erwerbstätigkeit, frühestens jedoch bei Erreichen des ordentlichen AHV-Alters.

Mehr erfahren ›

Berufliche Vorsorge

Weiterführung der gewohnten Lebenshaltung

Die 2. Säule ermöglicht den Versicherten und deren Angehörigen zusammen mit der 1. Säule die Fortsetzung des gewohnten Lebensstandards in angemessener Weise im Alter, bei Invalidität und Tod. Obligatorisch versichert sind alle Mitarbeitenden eines Unternehmens ab einem Jahreslohn von mehr als CHF 21 150. Selbstständigerwerbende, Personen mit mehreren Arbeitgebern sowie Arbeitnehmende mit einem Jahreslohn unter CHF 21 150 können sich freiwillig über die 2. Säule versichern lassen.

Mehr erfahren ›

Private Vorsorge

Sparen

Bei der 3. Säule handelt es sich um den freiwilligen Teil der Altersvorsorge. Es ist ratsam, für die 3. Säule einen Sparplan zu erstellen, um mit dem nötigen Finanzpolster in den Ruhestand starten zu können.

Mehr erfahren ›