Privatkunden

FAQ

 

Depoteröffnung

 

Wie kann ich ein Depot eröffnen?

Für die Depoteröffnung sind folgende Dokumente nötig: Anmeldeformular und eine echtheitsbestätigte Ausweiskopie (Pass, ID, Führerausweis). Für die Echtheitsbestätigung sind folgende Stellen autorisiert: SBB, Post, Bank, Gemeinde-/Stadtverwaltung, Notariat, Avadis Vorsorge AG

 

Wie kann ich ein Depot für ein Kind eröffnen?

Füllen Sie die Depoteröffnung im Namen Ihres Kindes aus. Mindestens eine elterliche Unterschrift ist auf dem Dokument nötig. Legen Sie eine Ausweiskopie des Kindes oder den Auszug aus dem Familienbüchlein bei. Eine beglaubigte Ausweiskopie des unterschreibenden Elternteils ist ebenfalls notwendig. 

 

Kann ich mehrere Depots eröffnen?

Ja, das ist möglich.

 

Einzahlungen und Rückzüge

 

Wie kann ich Einzahlungen tätigen?

Sie können die Einzahlungen via Onlinebanking oder Einzahlungsschein vornehmen. Benutzen Sie die Angaben auf dem Einzahlungsschein, den Sie mit den Eröffnungsunterlagen erhalten.

 

Gibt es eine Mindestanlagesumme?

Ab 50 Franken sind Sie dabei. Ob regelmässig mit Dauerauftrag oder je nach Situation: Sie entscheiden, wann Sie welchen Betrag investieren.

 

Muss ich regelmässig einzahlen?

Nein, Einzahlungen sind freiwillig und können individuell festgelegt werden.

 

Wann wird mein eingezahltes Geld investiert?

Ihr eingezahltes Geld wird nach Gutschrift mit dem nächsten monatlichen Rebalancing in Ihre gewählte Strategie investiert. Das Rebalancing findet jeweils am ersten Handelstag des Monats statt. 

 

Fallen Gebühren für Ein- oder Auszahlungen an?

Nein, wir verrechnen keine Ausgabe- oder Rücknahmekommissionen. 

 

Wie kann ich Rückzüge tätigen?

Rückzüge sind jeweils zum Monatswechsel möglich. Verwenden Sie dazu das entsprechende Formular. Bitte beachten Sie die Rücknahmetermine.

  

Risikokontrolle / Rebalancing

 

Was bedeutet Rebalancing?

Bei Avadis wählen Sie aus sieben Strategien. Die Strategie definiert, wie Ihr Vermögen auf verschiedene Anlageklassen verteilt wird (z.B. 10% Aktien Schweiz). Durch Bewegungen an den Finanzmärkten kann die effektive Verteilung Ihres Vermögens von der definierten Strategie abweichen (bei guten Schweizer Aktienmärkten steigt der Aktien Schweiz Anteil z.B. auf 12%). Das automatische Rebalancing prüft diese Abweichungen monatlich und führt Ihr Vermögen bei Bedarf wieder auf die definierte Strategie zurück.

 

Was ist der Vorteil von Rebalancing?

Das Rebalancing stellt sicher, dass die Vermögensaufteilung einer Strategie nicht zu stark von der definierten Zielquote und dem entsprechenden Rendite-Risiko-Profil abweicht.

 

Wie häufig wird ein Rebalancing durchgeführt?

Jede Strategie wird monatlich überprüft und bei Bedarf wieder auf die Zielquote zurückgeführt.

 

Was ist unter Risiko/Rendite zu verstehen?

Je höher das Risiko, desto höher das Gewinnpotenzial, aber auch das Verlustrisiko. Aktien bergen grundsätzlich ein höheres Schwankungsrisiko als Obligationen, diese ein höheres als Geldmarktanlagen. Wichtiger Anhaltspunkt für die Einschätzung des Risikos ist die Schwankungsbreite der jährlichen Renditen. Anlagestrategien mit höherem Risiko sollten nur gewählt werden, wenn die kurzfristigen Schwankungen finanziell getragen werden können.

 

Gewinnmitnahmeplan

 

Was ist der Gewinnmitnahmeplan?

Mit unserem Gewinnmitnahmeplan sind Sie auf der sicheren Seite. Alle Gewinne, die oberhalb einer von Ihnen festgelegten Limite (Minimum CHF 20 000) liegen, werden zum Monatsende ausbezahlt. Das geschieht regelmässig und ganz automatisch. Ihr Vorteil: Sie verpassen nie mehr einen Gewinn und haben das Geld direkt auf Ihr Konto oder auf ein Avadis-Depot mit weniger Schwankungsrisiko übertragen. Den Gewinnmitnahmeplan können Sie bei der Depoteröffnung oder auch später festlegen.

 

Wie flexibel ist der Gewinnmitnahmeplan?

Jeweils zum Monatsende können Sie die Höhe Ihres Depotbetrags nach oben oder unten korrigieren. Lediglich die Mindestgrenze von CHF 20 000 darf dabei nicht unterschritten werden. Zudem haben Sie monatlich die Möglichkeit, den Auszahlungsrhythmus Ihren Bedürfnissen anzupassen. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht, die Vereinbarung ist jeweils auf das Monatsende kündbar.

 

Anlagestrategien

 

Welche Strategien habe ich zur Auswahl?

Wir bieten Ihnen sieben Strategiefonds zur Auswahl. Diese unterscheiden sich bei den Anteilen von Aktien und Obligationen.

 

Was kosten die Anlagefonds?

Die Kosten unserer Anlagefonds sind im Vergleich mit anderen Anbietern tief. Grund dafür sind niedrige Verwaltungs- und Administrationskosten sowie schlanke Strukturen. Wir verrechnen weder Depotgebühren, noch Ausgabe- und Rücknahmekommissionen. Zur Gesamtkostenquote «Total Expense Ratio» (TER) kommen bei uns keine weiteren Kosten hinzu.

 

Wann erhalte ich Dividenden?

Die Kapitalgewinne (Kursänderungen) und die Kapitalerträge (Dividenden, Zinsen) werden über das Jahr dem Anteilscheinkurs der jeweiligen Strategie angerechnet. Einmal jährlich müssen die Kapitalerträge aus steuerlichen Gründen jedoch separat ausgewiesen werden, da sie als Einkommen zu versteuern sind. Der Kapitalgewinn ist in der Schweiz steuerfrei. Die Kapitalerträge werden jeweils im Depotauszug des 2. Quartals als Ausschüttung (einmalige Gutschrift) im April ausgewiesen. Der Anteilscheinkurs reduziert sich gleichzeitig um den Betrag der Ausschüttung. In der Summe bleibt der Wert der Anlage also gleich.